Aufgrund terminlichen Problemen fiel der Roadtrip durch Kroatien etwas kürzer aus. Nachdem meine Freunde bereits seit einer Woche unterwegs waren, flog ich mit EasyJet nach. Nach dem Treffen am Flughafen von Split ging es Abend gleich in den Ausgang. Zuerst von Pub zu Pub in der Altstadt, danach zu Diskos am Bacvice Strand. Dementsprechend begann der nächste Tag etwas ruhiger.

Am nächsten Morgen ging es in die Altstadt. Fabio und ich fingen die besten Sehenswürdigkeiten ein. Anschliessend musste natürlich auch das Meer getestet werden. 😉

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

Aussicht aus dem Turm der Kathedrale über Split

Aussicht aus dem Turm der Kathedrale über Split

Strand bei Split

Strand bei Split

Im Hintergrund sieht man eine Fähre und die Insel Brač

Im Hintergrund sieht man eine Fähre und die Insel Brač

Da uns die Altstadt sehr gefiel, nahmen wir die Kameras auch am Abend mit.

Bacvice Strand in Split

Bacvice Strand in Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

In der Altstadt von Split

Ein Konzert in der Altstadt

Ein Konzert in der Altstadt

Ein weiteres Konzert in der Altstadt

Ein weiteres Konzert in der Altstadt

Nach Split ging’s weiter auf die Insel Brač. Dazu mussten wir mit einer einstündigen Fährfahrt das Meer überqueren. Von Supetar, wo der Fährhafen der Insel war, fuhren wir noch eine weitere Stunde nach Milna. Dort bezogen wir unser kleines Apartment mit Pool und Feuerstelle, leider ohne Holz.

 

Supetar - hier ist der Fährhafen der Insel Brač

Supetar – hier ist der Fährhafen der Insel Brač

Viel, aber günstig - Barbecue im Apartment

Viel, aber günstig – Barbecue im Apartment

Terrasse des Apartment in Milna auf der Insel Brač

Terrasse des Apartment in Milna auf der Insel Brač

Die Terrasse bei Nacht

Die Terrasse bei Nacht

Aussicht von der Terrasse aus

Aussicht von der Terrasse aus

Auf der Rückreise von der Insel nach Split zeigte sich die Küste von Kroatien von der schönsten Seite. Nach einem weiteren Tag in Split fuhren wir dann zurück Richtung Norden. Als Zwischenziel haben wir Ljubljana definiert, um dort noch eine Nacht zu verbringen. Dazu aber mehr im nächsten Beitrag. Denn auch von Slowenien will ich die Bilder nicht vorenthalten.

Panorama von der Fähre Richtung Festland Kroatien

Panorama von der Fähre Richtung Festland Kroatien

Split von der Fähre aus

Split von der Fähre aus

Die tollkühne Reisetruppe

Die tollkühne Reisetruppe