Im Nationalpark „Blue Mountains“ befindet sich der Touristen Hotspot „Katoomba Scenic World“, der ab dem Hauptbahnhof Sydneys innerhalb von zwei Stunden mit dem Zug erreichbar ist. Es ist eine riesige Touristenattraktion, wobei sich die Landschaft mit drei Bahnen entdecken lässt.

Auf die Bahnen kann man aber auch gut verzichten und ins Tal runter- und rauflaufen (geschätzt 200 Höhenmeter). Einzig die Scenic Railway ist lohnenswert, da dies angeblich die steilste Standseilbahn der Welt sein soll. Sie ist wirklich steil. 😉

Im Tal unten läuft man dann grösstenteils auf einer Holzbrücke, vermutlich damit die Natur durch die vielen Touristen nicht zerstört wird.

Die Blue Mountains und „Katoomba Scenic World“ sind beeindruckend und daher ist ein Besuch ein Must-Do, wenn man in der Nähe ist!


 

Die ganze Australien-Reise-Idee entstand im Dezember dank der angekündigten „Restrung Tour“ von Hilltop Hoods, eine australische Band, welche ihr neues Album live mit einem Orchester und Chor vorführen will.  Da es jedoch nur eine nationale Tour durch die grössten Städte Australiens im April sein wird, musste ich also nach Australien. Da meiner Schwester deren Musik ebenfalls gefällt und sie genau zu dieser Zeit einen Sprachaufenthalt in Sydney machen wird, hatte ich für sie schon verhältnismässig früh ein Weihnachtsgeschenk. 😉

Aber sollte ich alleine gehen? Eigentlich lieber nicht und bald merkte ich, dass auch meine Mutter mitkommen wollte. So buchten wir ziemlich rasch einen Flug nach Sydney. Übernachten konnten wir bei Mary und Andrews, die Gasteltern meiner Schwester, bei welchen wir Halbpension geniessen konnten.

 

Zum Abschluss des Fünfteilers über Australien einige Bilder, welche irgendwie nirgends richtig reinpassen wollten.

 

Weitere Artikel zu meiner “Australien 2016″-Reise:

Sydney by night Watsons Bay, Sea Life und Wild Life
Grand Pacific Drive Manly Beach und Northead
Blue Mountains